Direkt zum Inhalt

Sophie Helle

Kolumbien, April 2018 - Oktober 2019
Sophie Helle

Sophie Helle (1990)

  • Master in Conflict, Governance and International Development (University of East Anglia, Grossbritannien)
  • Bachelorabschluss in Politikwissenschaften (Universität Genf)

Nach der Rückkehr

Vor der Abreise

Schon immer war ich neugierig die Welt kennen zu lernen und die darin herrschende Gewalt erfüllt mich mit Sorge. So suche ich stets nach neuen Wegen, um mich für eine friedlichere Welt zu engagieren. Da sich Kolumbien momentan in einer entscheidenden historischen Phase befindet, hoffe ich durch meinen Einsatz zum Schutz von AktivistInnen beitragen zu können. Es ist sehr wichtig, letztere wertzuschätzen und deren zentrale Rolle im Wiederaufbau des gesellschaftlichen Netzes anzuerkennen. Ich identifiziere mich sehr stark mit den Grundprinzipien von PBI – der Gewaltfreiheit, der Nichteinmischung und der Unparteilichkeit. So ist es eine Ehre für mich, solch mutige Personen kennenzulernen, von deren Wissen und Erfahrungen profitieren und zu ihrem Kampf für die Einhaltung der Menschenrechte beitragen zu dürfen. Ich glaube, dass das individuelle Engagement eine kollektive Veränderung hervorbringen kann und hoffe an der Einhaltung von Handlungsspielräumen für die Schaffung eines dauerhaften Frieden teilzunehmen.

Ein Engagement für PBI von der Schweiz bis nach Kolumbien

Nachdem ich mich seit dem Jahr 2011 ehrenamtlich für die PBI-Regionalgruppe in der Romandie engagiert habe, ist es für mich nun wichtig mich mit der Realität zu konfrontierten, von welcher ich seit Jahren höre. Im September 2016 hatte ich mich für das Kolumbien-Projekt beworben und befinde mich nun seit zwei Wochen in Bogotà in der Einführungsphase. Ab Mai 2018 werde ich mich in eines der Projektteams integrieren und darauf freue ich mich schon sehr.

Quand la crise sanitaire révèle des démocraties en crise : focus sur la Colombie
Quand la crise sanitaire révèle des démocraties en crise : focus sur la Colombie

La crise sanitaire a laissé place à des pratiques de contrôle des faits et gestes des citoyens et citoyennes dans de nombreuses sociétés. Ces pratiques de surveillance sont-elles compatibles avec un système démocratique? Dans le cadre d'un Speaking Tour virtuel, l'ancienne volontaire PBI Sophie Helle s’est entretenue avec Germán Romero, avocat et défenseur colombien. Il lui a confié ce que la surveillance exacerbée peut impliquer, tant pour sa dignité et son intégrité personnelle que pour la construction de sociétés plus respectueuses des droits humains.

PBI-Jahresbericht 2019
2019
facing PEACE - März 2020
facing PEACE - März 2020

Aktivismus und Gesundheit: Frauen schützen durch psychosoziale Gesundheit / Sophie Helle: Das Leben als PBI-Freiwillige: wo liegt die richtige Balance? / Nadia Graber: Es ist wichtig PBI im Alltag im Hinterkopf zu behalten. 

facing PEACE - mars 2020
facing PEACE - mars 2020

Une meilleure protection des femmes grâce à un accompagnement psychosocial / La vie de volontaire chez PBI, un jeu subtil d'équilibre / Nadia Graber gardePBI à l'esprit au quotidien.

Loin de tout, hors de sa zone de confort
Loin de tout, hors de sa zone de confort

Du vécu qui nous marque et qui nous définit. La volontaire Sophie Helle revient de Colombie, où elle a réalisé un travail d’accompagnement auprès de défenseur·euses des droits humains menacé·e·s. Elle a proposé une série de quatre textes publiés par Jet d'Encre autour des pensées et réflexions développées durant cette expérience.