Direkt zum Inhalt

News

Film: Der Konzern-Report

Der Film «Der Konzern-Report» lässt Menschen auf zwei Kontinenten zu Wort kommen, die durch Schweizer Konzerne geschädigt werden.
Tags:
  • Schweiz
  • Aktuelle News

"Ich träume von einem gerechten Honduras"

Andrea Regina Pineda ist Anwältin in Honduras und setzt sich in der Organisation Centro Hondureño de Promoción para el Desarollo Comunitario (CEHPRODEC) für Land- und Menschenrechte ein. Im Interview mit Aline Geissmann von PBI Schweiz erzählt sie von ihrer Arbeit und ihren Träumen.
Tags:
  • Honduras
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Landrechte
  • Indigene Völker

Honduras: Rückblick auf das Webinar zur UNO-Deklaration über die Rechte der Bäuerinnen und Bauern

Im PBI-Webinar am 15. Oktober 2020 wurde die Rolle der UN-Deklaration zum Schutz der Rechte von Bauernfamilien und anderen Menschen, die auf dem Land arbeiten, hervorgehoben.
Tags:
  • Honduras
  • UNO
  • Indigene Völker
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Landrechte

Kenia: Unterzeichnen Sie die Petition von 'Missing Voices'!

‚Missing Voices‘ ist ein Zusammenschluss von Organisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, gewaltsames Verschwindenlassen und außergerichtliche Hinrichtungen in Kenia zu beenden.
Tags:
  • Kenia
  • Verschwindenlassen

PBI an der 45. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats

Kim-Mai Vu, die Advocacy-Koordinatorin von PBI, hob an der vergangenen Sitzung des UN-Menschenrechtsrats die aktuellen Probleme in den Projektländern hervor und brachte die Sorge von PBI um die Lage der Rechte indigener Völker zum Ausdruck.
Tags:
  • UNO
  • Guatemala
  • Kolumbien
  • Kenia
  • Kriminalisierung
  • Verschwindenlassen
  • Landrechte
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Indigene Völker
  • Honduras
  • Mexiko
  • Indonesien

Guatemala: Zunehmende Angriffe auf MenschenrechtsverteidigerInnen in Verapaces und Chiquimula

PBI macht sich grosse Sorgen um die Sicherheit von Lesbia Artola, Leiterin der guatemaltekischen Organisation Comité Campesino del Altiplano (CCDA), die im Zusammenhang mit Landkonflikten schwerwiegenden Diffamierungen ausgesetzt ist.
Tags:
  • Guatemala
  • Landrechte
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Frauen

UNO/Schweiz: «Die Regierungen müssen dringend Massnahmen zum Schutz der MenschenrechtsverteidigerInnen ergreifen»

Am 15. September 2020 forderte die PBI-Advocacy-Koordinatorin Kim-Mai Vu während der Session des UNO-Menschenrechtsrates in einer Stellungnahme zu den Folgen von Covid-19 die Staaten dazu auf, Massnahmen zum Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen zu ergreifen.
Tags:
  • UNO
  • Schweiz
  • Mexiko
  • Guatemala
  • Indonesien
  • Kolumbien
  • Honduras
  • Nicaragua
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Kriminalisierung

Das neue facing PEACE zu Mexiko ist da

20 Jahre PBI Mexiko: Interview mit dem Menschenrechtsverteidiger Abel Barrera Hernández / PBI-Freiwillige Marion Fichet: «Meine Erfahrung mit PBI in zwei Worten? Intensiv und bereichernd!» / Ehemalige Geschäftsführerin Andrea Nagel über ihre Zeit bei PBI
Tags:
  • Mexiko
  • Schweiz

Freiwillige gesucht für Einsatz in Kolumbien 2021

Das PBI Projekt in Kolumbien sucht neue Freiwillige, die dazu beitragen, den Schutz bedrohter MenschenrechtsverteidigerInnen zu verbessern. Bewirb dich bis am 4. Oktober 2020.
Tags:
  • Freiwillige
  • Kolumbien

Mexiko: Was es bedeutet, in Zeiten der Corona-Pandemie Frau und Menschenrechtsverteidigerin zu sein

Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie waren Frauen in Mexiko regelmässig Gewalt ausgesetzt. Die Massnahmen der Regierung zur Eindämmung des Virus haben dieses strukturelle Problem verschärft.
Tags:
  • Mexiko
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Frauen

Überwachung in Kolumbien

Die problematischen Ausmasse der Überwachung in Kolumbien haben sich im Lockdown weiter verschlimmert. Die ehemalige PBI-Freiwillige Sophie Helle hat mit dem Menschenrechtsverteidiger Germán Romero über die Lage gesprochen.
Tags:
  • Kolumbien
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Umwelt & Menschenrechte

Guatemala: Alarmstufe rot für die Pressefreiheit

Der Zustand der Pressefreiheit in Guatemala hat sich dieses Jahr im Vergleich zu 2019 weiter verschlechtert. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich Angriffe auf JournalistInnen und MenschenrechtsverteidigerInnen vervielfacht.
Tags:
  • Guatemala
  • Alarmnetz
  • Kriminalisierung
  • Meinungsäusserungsfreiheit

JA zur Konzernverantwortungsinitiative!

In weniger als 100 Tagen, am 29. November 2020, kommt die Vorlage zur Abstimmung. PBI unterstützt die Initiative und zeigt hier nochmals die wichtigsten Eckpunte dazu auf. Hilf auch du mit, die Abstimmung zu gewinnen und fordere deine Bekannten mit einer Postkarte auf, JA zu stimmen!
Tags:
  • Aktuelle News
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Landrechte
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Indigene Völker
  • Kriminalisierung

Friedensgemeinde San José de Apartadó: Gemeinsam gegen Covid-19

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó liegt mitten in der konfliktreichen kolumbianischen Region Urabá. Mit der Corona-Pandemie spitzt sich nicht nur die Gesundheitslage vor Ort zu, sondern auch die Gewalt durch bewaffnete Gruppierungen.
Tags:
  • Kolumbien
  • Aktuelle News
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Landrechte
  • Indigene Völker

Mexiko: Schwerwiegende Gewaltakte gegen Gemeinde San Mateo del Mar

PBI ist sehr besorgt über die Ermordung von 15 Mitgliedern der Gemeinde San Mateo del Mar im Juni 2020. PBI und andere zivilgesellschaftliche Organisationen fordern die zuständigen Behörden auf, die Vorkommnisse aufzuklären und die Schuldigen anzuklagen.
Tags:
  • Mexiko
  • Indigene Völker
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Landrechte
  • Aktuelle News
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

Honduras: Ermordung von Transaktivistin

Anfangs Juli 2020 wurde auf eine Gruppe Transfrauen geschossen und dabei die MRV Scarlet Cambel ermordert. PBI schlägt Alarm, denn seit Beginn der Corona-Pandemie steigt in Honduras die Zahl gewalttätiger Vorfälle rasant an.
Tags:
  • Honduras
  • LGBTI
  • Alarmnetz
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

PBI an der 44. Session des UNO-Menschenrechtsrats

Die dreiwöchige Session des UNO-Menschenrechtsrats ging am 17. Juli zu Ende. PBI wies in mehreren Interventionen auf die aktuell grössten Probleme in den Projektländern hin.
Tags:
  • UNO
  • Honduras
  • Mexiko
  • Kolumbien
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Kriminalisierung
  • Meinungsäusserungsfreiheit
  • Indigene Völker
  • Migration
  • Schweiz

MigrantInnen in Mexiko – Die unsichtbaren Opfer der Pandemie

Die Corona-Krise stellt Mexiko im Gesundheits- und Migrationsbereich vor grosse Herausforderungen. MenschenrechtsverteidigerInnen tragen auf beiden Gebieten zur Lösungsfindung bei. Dafür benötigen sie aber öffentliche Anerkennung, Schutz und Ressourcen.
Tags:
  • Mexiko
  • Migration
  • Aktuelle News
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • PBI-Berichte

Guatemala: Neuer Bericht über den Kampf um Land und natürliche Ressourcen in der Region Verapaces

Im Juni 2020 veröffentlichte PBI Guatemala den Bericht "Defendemos la vida", der auf den Kampf um Land, Territorium und Umwelt in der Region Verapaces aufmerksam macht.
Tags:
  • Guatemala
  • Landrechte
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

Nepal: Geschlechterbasierte Menschenrechtsverletzungen nahmen 2019 zu

Ende Mai 2020 erschien der Jahresbericht 2019 des Nepal Monitor Projekts. Die von PBI mitgetragene Plattform weist auf die Zunahme an Gewalttaten gegenüber Frauen hin.
Tags:
  • Nepal
  • Frauen
  • Alarmnetz
  • PBI-Berichte