Direkt zum Inhalt

PBI in den Medien

Für den Schutz der Menschenrechte. Ein Freiwilliger berichtet über seine Arbeit in Honduras

Der 32-jährige Salmsacher Yannick Wild war 2017 ein Jahr für die Organisation Peace Brigades International (PBI) in Honduras als Menschenrechtsbeobachter im Einsatz. Über seine Erfahrungen dort und warum er nicht mehr in die Schweiz zurück wollte, erklärt er im Interview.

AutorIn: Sarah Stutte
Peace Brigades International - Interview mit Yannick Wild

Ein Interview mit Yannick Wild über die Arbeit von PBI und seine Eindrücke des Einsatzes in Honduras.

AutorIn: Tiziana Quaglia
Einsatz für Gerechtigkeit eröffnet neue Perspektiven

Lisa Stalder über die Bedeutung internationaler Präsenz in ländlichen Gegenden Kolumbiens und neue Perspektiven für die Zukunft, die sie durch den Einsatz gewonnen hat.

AutorIn: Nicola Mohler
Peace Brigades International - Eine Freiwilligenorganisation mit Zukunft

Ein Artikel über ehrenamtliches Engagement, in Bezug auf dessen Anerkennung und die fortschreitende Professionalisierung.

 

AutorIn: Andrea Nagel
Friedensarbeit in Kolumbien – Interview mit Lisa Stalder, PBI

Interview mit Lisa Stalder über die Begleitung der Friedensgemeinde San José de Apartadó und die aktuelle Menschenrechtslage in Kolumbien.

AutorIn: Pjotr Haggenjos
Bodyguards ohne Waffen

Ein Interview mit Yannick Wild über die Arbeit von PBI und seine Eindrücke des Einsatzes in Honduras.

AutorIn: Valentina Thurnherr
Mehr als nur ein Tropfen auf den heissen Stein

Lisa Stalder verbrachte achtzehn Monate in Kolumbien, um sich für die Menschenrechte einzusetzen. Jetzt ist sie wieder in Thun und berichtet von ihren Erlebnissen.

AutorIn: Damaris Oesch
"Wir sind Bodyguards ohne Waffen"

Ein Interview mit Yannick Wild über die Arbeit von PBI und seine Einsätze während der Präsidentschaftswahlen in Honduras.

AutorIn: Andrea Schmider
Stärkung des lokalen Widerstandes von MenschenrechtsverteidigerInnen
Tanja Vultier berichtet von der psychosozialen Begleitung von PBI in Kolumbien, um MenschenrechtsverteidigerInnen bei ihrer Arbeit und dem Umgang mit den schwerwiegenden emotionalen Auswirkungen des jahrelangen Sicherheitsrisikos zu unterstützen.
Menschenrechtsbeobachter als Friedensstifter

Die Geschäftsführerin von PBI Schweiz, Andrea Nagel, schreibt von ihrer persönlichen Motivation für ihre Arbeit bei PBI und der Wichtigkeit internationaler Präsenz in Ländern, wo die Einhaltung der Menschenrechte nicht selbstverständlich ist.

Bereit für den Einsatz in Kolumbien
Für die nächsten 18 Monate wird Yvonne Furrrer das beschauliche Toggenburg mit den Herausforderungen in Kolumbien tauschen.
AutorIn: Adi Lippuner
Gefährliche Lage für Menschenrechtsverteidiger in Kolumbien
Trotz der Unterzeichnung der Friedensverträge zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC bleibt die Menschenrechtslage besorgniserregend. Besonders gefährdet sind Land- und UmweltaktivistInnen.
Zurück von einem gefährlichen Pflaster in Lateinamerika
Nuria Frey berichtet nach beendetem Einsatz von ihrer Arbeit als Menschenrechtsbeobachterin in Honduras.
AutorIn: Michel Schultheiss
"Für mich ist es ein Jahr der Solidarität"
Der Kleinbasler Cyrill Wunderlin (30) leistet für die Organisation Peace Brigades ein Jahr Friedensarbeit in Mexiko.
Als Bodyguard nach Mexiko
Aktivist Cyrill Wunderlin reist als Menschenrechtsbeobachter nach Oaxaca. Ein anspruchsvoller Einsatz erwartet ihn.
AutorIn: Mark Walther
Schutzbegleitung für die Zivilgesellschaft in Kenia
Artikel über Gacheke Gachihi, kenianischer Menschenrechtsverteidiger, der von seinen Anfängen als Aktivist und dem immer kleiner werdenden Raum für die Zivilgesellschaft, MRV und Menschenrechtsorganisationen in Kenia berichtet.
Interview von Judith Huber, PBI-Freiwillige in Mexico
Judith Huber, ehemalige PBI-Freiwillige, erzählt in ihrem Bericht über ihren Einsatz in Mexiko, von der Vorbereitung und ihrer Abreise von der Schweiz bis zum Ende ihres einjährigen Einsatzes.
Alternative Wege zu friedlichem Zusammenleben: Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien
Rückblick auf die kolumbianische Friedensgemeinde San José de Apartadó, die im März 2015 ihr 18-jähriges Jubiläum feierte.
Zurück in Flawil
Pascal Hubatka berichtete im Ortsmuseum in Flawil über seinen Einsatz in Mexiko.
In Lumnezian che intermediescha pasch
Corsin Blumenthal da Morissen va per in onn a Guatemala.