Direkt zum Inhalt

PBI an der UNO

Ein wichtiger Pfeiler der Arbeit von PBI Schweiz ist Advocacy bei den UN-Gremien in Genf. Unsere Advocacy-Koordinatorin nimmt an Sitzungen teil und verfolgt die Diskussionen und Debatten zu den Themen, die PBIs Arbeit im Feld prägen. Ziel ist es, die PBI-Projekte und begleiteten MenschenrechtsverteidigerInnen bestmöglich auf dem Laufenden zu halten und gleichzeitig unsere Anliegen und Empfehlungen einzubringen. PBI bildet für die MenschenrechtsverteidigerInnen eine Brücke zu den internationalen Gremien, vor allem dem UN-Hochkommissariat für Menschenrechte. Seit 2014 hat PBI Schweiz den Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC).

Während den Speaking Tours haben MenschenrechtsverteidigerInnen die Möglichkeit vor UN-Gremien, diplomatischen Vertretungen und anderen internationalen Organisationen über die Menschenrechtslage in ihren Ländern zu berichten. Gleichzeitig erlauben ihnen diese Treffen nützliche Kontakte für die Weiterführung ihrer Arbeit oder zu ihrem Schutz zu knüpfen.
 

Kriminalisierung von Carlos Choc: Sonderberichterstatter*innen der UNO fordern Aufarbeitung

Ende 2023 äusserten UN-Sonderberichterstatter*innen ihre Besorgnis über die anhaltende Kriminalisierung des Maya Q'eqchi' Journalisten Carlos Choc und stellten die Legitimität der verschiedenen Gerichtsverfahren gegen ihn in Frage.
Tags:
  • Guatemala
  • Schweiz
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Meinungsäusserungsfreiheit
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Indigene Völker
  • Kriminalisierung
  • UNO

Nicaragua: Fernanda Martínez macht sich bei der UNO stark für die Frauenrechte

Fernanda Martínez äusserte sich auf der Speaking Tour in der Schweiz vor dem UN-Menschenrechtsrat zu Nicaragua und betonte dabei die schwierige Situation der Frauen unter der Regierung Ortegas.
Tags:
  • Nicaragua
  • UNO
  • Schweiz
  • Speaking Tours
  • Frauen

UNO Genf: Garifuna-Aktivistin prangert das Attentat auf OFRANEH-Koordinatorin Miriam Miranda in Honduras an

Die Garifuna-Aktivistin Melissa Martínez prangerte am Menschenrechtsrat in Genf den Mordanschlag auf ihre Kollegin Miriam Miranda der Organisation OFRANEH an und kritisierte die fehlende Reaktion seitens der Vereinten Nationen.
Tags:
  • Honduras
  • Schweiz
  • UNO
  • Landrechte
  • Speaking Tours
  • Kriminalisierung
  • Indigene Völker
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Indigene Völker
  • Kriminalisierung
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

Speaking Tour: Zwei Frauenrechtsaktivistinnen aus Nicaragua besuchen die Schweiz

Xaviera Molina und Fernanda Martínez besuchen vom 11. bis zum 14. September die Schweiz, um aus einer feministischen Perspektive heraus auf die politische Situation in Nicaragua aufmerksam zu machen.
Tags:
  • Nicaragua
  • Speaking Tours
  • Frauen
  • Migration
  • UNO

Kolumbien: "Der Staat schützt die Menschenrechtsverteidiger*innen nicht genügend"

Der Präsident des Comité de Solidaridad con los Presos Políticos, Óscar Ramírez, sprach während seiner Speaking Tour im Juni 2023 in Genf mit PBI über die Situation der Menschenrechtsverteidiger*innen in Kolumbien und was er sich vom UNO-Menschenrechtsrat erhofft.
Tags:
  • Kolumbien
  • UNO
  • Speaking Tours
  • Schweiz
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

Fokus auf Nicaragua an der 52. Session des UN-Menschenrechtsrats

An der 52. Session des Menschenrechtsrats in Genf hat der nicaraguanische Menschenrechtsverteidiger Juan Carlos Arce auf die schwierige Menschenrechtslage in seinem Land aufmerksam gemacht.
Tags:
  • Schweiz
  • UNO
  • Nicaragua
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

Nach fünf Jahren übergibt Kim-Mai Vu das Ruder

Per Ende Oktober 2022 trat Kim-Mai Vu als Advocacy Koordinatorin von PBI in Genf zurück. Im Gespräch mit der Praktikantin Aïnoa Robert-Nicoud blickt sie auf die Herausforderungen und Erfolge der vergangenen Jahre zurück. 
Tags:
  • Schweiz
  • Freiwillige
  • Frauen
  • UNO

PBI appelliert an die UNO, sich für die Rechte der indigenen Völker einzusetzen

An der Debatte über die Rechte indigener Völker anlässlich der 51. Session des UNO-Menschenrechtsrat in Genf äusserte PBI ihre Sorge über die Zunahme von schwerwiegenden Verbrechen gegen Indigene.
Tags:
  • Landrechte
  • Umwelt & Menschenrechte
  • Wirtschaft und Menschenrechte
  • Guatemala
  • Honduras
  • Indigene Völker
  • Kolumbien
  • UNO
  • PBI-Berichte

PBI an der 51. Session des UN-Menschenrechtsrats: Das Recht auf sauberes Trinkwasser

PBI forderte an der UNO Honduras, Mexiko, Kolumbien und Guatemala dazu auf, den UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung auf einen offiziellen Besuch einzuladen.
Tags:
  • UNO
  • Schweiz
  • Honduras
  • Guatemala
  • Mexiko
  • Kolumbien

Forderungen von PBI an der 50. Sitzung des UNO-Menschenrechtsrates

Die 50. Sitzung des UNO-Menschenrechtsrates findet vom 13. Juni bis 8. Juli 2022 statt. PBI brachte Berichte und Forderungen bezüglich der Menschenrechtslage in den Projektländern ein.
Tags:
  • UNO
  • Kenia
  • Honduras
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Guatemala

Verschwindenlassen in Mexiko: Die Arbeit des Menschenrechtszentrums Paso del Norte

Das gewaltsame Verschwindenlassen gehört in Mexiko leider zum Alltag. PBI Mexiko begleitet die Organisation Centro de Derecho Humanos Paso del Norte, die sich für die Rechte der Familien von verschwundenen Personen einsetzt. Ihre Anliegen werden in einem kürzlich veröffentlichten Artikel von Geneva Solutions beleuchtet.
Tags:
  • Mexiko
  • Verschwindenlassen
  • UNO

Guatemala: PBI fordert den UNO-Menschenrechtsrat auf, aktiv zu werden

PBI fordert zusammen mit anderen Menschenrechtsorganisationen den UNO-Menschenrechtsrat auf, bezüglich der Menschenrechtslage in Guatemala aktiv zu werden. PBI sieht die Unabhängigkeit der Justiz und den Schutz der Justizbeamt*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen ernsthaft in Gefahr.
Tags:
  • Guatemala
  • UNO
  • Schweiz
  • Kriminalisierung
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung

PBI äussert sich am UNO-Menschenrechtsrat zur Lage in den Projektländern

An der 49. Session des Menschenrechtrats in Genf vom 28. Februar bis zum 1. April 2022 äusserte sich PBI zur Lage in den Projektländern Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko und Nicaragua. Hier finden Sie alle Beiträge im Überblick.
Tags:
  • UNO
  • Schweiz
  • Guatemala
  • Kolumbien
  • Honduras
  • Kenia
  • Nicaragua

Menschenrechtsrat: Immer weniger Raum für die Zivilgesellschaft

Ende Januar hat PBI einen Brief an den neuen Präsidenten des Menschenrechtsrats mitunterzeichnet, mit der Forderung den Raum der Zivilgesellschaft im Rat zu respektieren und schützen.
Tags:
  • UNO
  • Aktuelle News

20 Jahre PBI Mexiko: Solidaritätsbotschaft der UN-Sonderberichterstatterin Mary Lawlor

Zum 20-jährigen Bestehen von PBI Mexiko hat die UN-Sonderberichterstatterin zur Situation von Menschenrechtsverteidiger*innen, Mary Lawlor, eine Solidaritätsbotschaft übermittelt.
Tags:
  • Mexiko
  • UNO
  • Aktuelle News

Faith Kasina sprach am UN Social Forum über Covid-19 und Menschenrechte

Die Menschenrechtsverteidigerin Faith Kasina sprach am 11. Oktober 2021 am UN Social Forum über die Auswirkungen von Covid-19 auf die Menschenrechte in Kenia.
Tags:
  • UNO
  • Schweiz
  • Kenia

PBI an der 48. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats

Sehen Sie sich die Videos der Stellungnahmen von PBI zur Situation in den Projektländern an der 48. Session des UNO-Menschenrechtsrates an.
Tags:
  • Nicaragua
  • UNO
  • Indigene Völker
  • Guatemala
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Honduras
  • Verschwindenlassen
  • Straflosigkeit & Zugang zu Rechtssprechung
  • Schweiz

Kolumbien-Schweiz: Rückblick auf eine erfolgreiche Speaking Tour mit Franklin Castañeda

Vom 24. September bis zum 10. Oktober war der kolumbianische Menschenrechtsverteidiger Franklin Castañeda zu Besuch in der Schweiz. In Genf hatte er die Gelegenheit, sich mit der UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte Michelle Bachelet zu einem Gespräch zu treffen.
Tags:
  • Kolumbien
  • Schweiz
  • Speaking Tours
  • UNO

Nicaragua vor den Wahlen: die Unterdrückung nimmt zu

Zwei Monate vor den Wahlen nimmt die Unterdrückung gegen indigene Gemeinschaften und Organisationen der Zivilgesellschaft in Nicaragua zu. Diese Menschenrechtsverletzungen wurden an der laufenden Session des Menschenrechtsrats thematisiert.
Tags:
  • Nicaragua
  • Schweiz
  • UNO
  • Indigene Völker
  • Aktuelle News

Kolumbien im Fokus: PBI an der 47. Session des UN-Menschenrechtsrats

Im Rahmen der 47. Session des UN-Menschenrechtsrats in Genf beteiligte sich PBI an sieben Stellungnahmen und organisierte einen Side-Event zur Menschenrechtssituation in Buenaventura, Kolumbien.
Tags:
  • Kolumbien
  • UNO
  • Mexiko
  • Guatemala
  • Honduras