Direkt zum Inhalt
Népal

Nepal

Die von PBI mitgestaltete Website nepalmonitor.org wurde im Frühjahr 2014, im Zuge der Schliessung des PBI-Projekts im Land, einer lokalen Organisation übergeben. Der Nepalmonitor dient dazu, lokale Organisationen und AktivistInnnen über sicherheitsrelevante Zwischenfälle online oder per SMS zu informieren. Zudem können eigene Beobachtungen von Menschenrechtsverletzungen auf einfachem Weg mit lokalen, nationalen und internationalen Organisationen geteilt werden. Das System stösst bei nepalesischen MenschenrechtsverteidigerInnen (MRV) auf durchweg positives Echo.

PBI war von 2006 bis 2013 mit einem Freiwilligen-Team in Kathmandu präsent und von 2008 bis 2013 auch im Terai (Gulariya). Der Fokus der Arbeit stand auf Schutzbegleitungen lokaler MenschenrechtsverteidgerInnen und Advocacy-Arbeit. Im Laufe der Zeit gab es jedoch immer weniger Anfragen für Begleitungen und die politische Lage erschwerte zunehmend die Kontaktpflege zu den Behörden. Diese Faktoren führten u.a. zur Schliessung des Projekts.

Mehr Informationen: