Direkt zum Inhalt
Einsatz in einem PBI-Projektland

Einsatz in einem PBI-Projektland

Als FreiwilligeR von Peace Brigades International engagierst du dich aktiv für den Schutz von bedrohten MenschenrechtsverteidigerInnen und trägst zur gewaltfreien Friedensförderung bei.

Ein Einsatz mit PBI ist:

  • Eine praktische Ausbildung in verschiedenen Gebieten: Menschenrechte, Gewaltfreiheit, Konfliktanalyse und Verhandlung
  • Die Unterstützung von Menschen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen
  • Eine Erfahrung, die eine profunde politische Analyse des Landes erlaubt
  • Kontakte mit der Zivilgesellschaft, mit lokalen Nichtregierungsorganisationen, dem diplomatischen Corps und der internationalen Gemeinschaft
  • Eine Arbeits- und Lebenserfahrung in einem anderen sozio-kulturellen Umfeld und in einem interkulturellen Team

Welche Aufgaben hat das Team vor Ort?

Die Teams leben und arbeiten unter einem Dach und übernehmen im Einklang mit den Prinzipien der Gewaltfreiheit, der Nichtparteinahme und der Nichteinmischung folgende Aufgaben:

  • Begleitschutz: Personen, Organisationen und Gemeinschaften begleiten, die aufgrund ihres Engagements für Frieden und Menschenrechte bedroht sind.
  • Kontaktpflege und Advocacy: Mit nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, staatlichen Sicherheitskräften, diplomatischem Korps und der internationalen Gemeinschaft Gespräche führen.
  • Analyse und Berichterstattung: Politische Analysen und Berichte zur Situation der Menschenrechte im Projektland zuhanden der internationalen Gemeinschaft und Öffentlichkeit erstellen.
  • Bildung und Unterstützung: Workshops zu den Themen Schutz und Sicherheit der MenschenrechtsaktivistInnen organisieren. Aktivitäten unterstützen, welche dem Einsatz von Gewalt im Konfliktlösungsprozess ein Ende setzen.

Mehr Informationen:

Kontakt