Direkt zum Inhalt
PBI Suisse

PBI Schweiz

PBI Schweiz ist seit 1983 als selbständiger Verein nach Schweizer Recht organisiert und zählt rund 800 Mitglieder und SpenderInnen. Als eine von 13 Ländergruppen ist PBI Schweiz in die internationale Struktur von PBI eingebunden und unterstützt die internationale Organisation und ihre Projekte mit dem Ziel bedrohte MenschenrechtsverteidigerInnen zu schützen und Frieden zu fördern. Die Arbeit von PBI Schweiz umfasst die Bereiche Freiwilligenbetreuung, Advocacy, Sensibilisierung und Mittelbeschaffung.

Persönliche Betreuung der Schweizer Freiwilligen

Aus der Schweiz sind jedes Jahr sieben bis neun Freiwilige im Einsatz in den Projektländern. Das macht rund 10% aller PBI-Freiwilligen auf internationaler Ebene aus. Auf die persönliche Betreuung und Vorbereitung der Freiwilligen legt PBI grossen Wert. Unter den Freiwilligen leisten viele vor dem Einsatz ein Praktikum im Büro in Bern oder Genf und unterstützen nach der Rückkehr die Sensibilisierungsarbeit in der Schweiz. > Auslandeinsatz

Advocacy-Arbeit

Die Advocacy-Arbeit umfasst regelmässige Sitzungen mit VertreterInnnen des EDA in Bern und des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte in Genf. Seit 2014 hat PBI Schweiz den Konsultativstatus beim UNO-Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC). PBI Schweiz arbeitet eng mit NGO’s, Hilfswerken, Solidaritätsgruppen, Kirchen und Interessensgemeinschaften zusammen, namentlich im Rahmen von Plattformen zu spezifischen Ländern und Themen (Zentralamerika-Plattform, Kolumbien-Plattform, Foro Suizo para los derechos humanos en Guatemala y Honduras, Mexiko-Forum). > Partner / Netzwerk

Sensibilisierung der Öffentlichkeit

Mit dem monatlichen E-Newsletter, dem Bulletin facing PEACE und dem Jahresbericht informieren wir über die Aktivitäten in den Projektländern und in der Schweiz. > Publikationen

Den Austausch zwischen den begleiteten AktivistInnen und einem breiteren Publikum fördert PBI durch die Organisation von "Speaking Tours".

Jugendlichen bringen RückkehrerInnen die Themen Menschenrechte und Friedensarbeit durch das Schulprojekt «Nächster Halt: Frieden» näher.

Mittelbeschaffung

PBI Schweiz ist eine ZEWO zertifizierte Non-Profit-Organisation. Um Freiwillige in die Projektländer zu entsenden und die Aktivitäten in der Schweiz gewährleisten zu können, sind wir auf Spenden von Privatpersonen und auf Projektbeiträge von Institutionen angewiesen. >Spenden / Mitglied werden

Mehr Informationen: