Direkt zum Inhalt

Brigit Dürr

Mexiko, Mai 2005 - Mai 2006
Brigit Dürr

«Der perfekte Informationsfluss und die gute Organisation sind ein Teil von PBI, der mir sehr imponiert. Durch die jahrelange Erfahrung und die Mitarbeit kompetenter Leute hat sich die Organisation perfektioniert. Ich bin sehr begeistert.»

Lehrerin aus Oberschan

Vor der Abreise

Brigit Dürr ist im Mai 2005 zum PBI-Team in Chilpancingo gestossen. Nebst der physischen Begleitung, ist der Austausch mit der Diplomatie, den Streitkräften und dem Militär wichtig für die Weiterarbeit von PBI und demzufolge auch für die zu schützenden MenschenrechtsverteidigerInnen. Nach einer intensiven Vorbereitung in den Bereichen Konfliktbearbeitung und Sicherheit will sich Brigit Dürr für Menschrechte einsetzen: Nachdem ich ein halbes Jahr in Mexiko gelebt habe, ist die PBI-Mitarbeit genau das Richtige für mich, endlich etwas zu tun. Mit PBI will ich mich dafür einsetzen, dass die Unterdrückten in diesem Land den Freiraum bekommen ihre Angst in Mut umzuwandeln, damit sie um ihre Menschenrechte kämpfen können.

brigit duerr Rundbrief 3 aus Chilpancingo, Mexico, November 2005
brigit duerr Rundbrief 3 aus Chilpancingo, Mexico, November 2005
brigit duerr Rundbrief2 aus Chilpancingo, Mexico, September 2005
brigit duerr Rundbrief2 aus Chilpancingo, Mexico, September 2005
brigit duerr Rundbrief 1 aus Chilpancingo, Mexico Juli 2005
brigit duerr Rundbrief 1 aus Chilpancingo, Mexico Juli 2005
Kämpferin ohne Waffen
Kämpferin ohne Waffen
Grosser Rucksack, ein Koffer und zwei kleine Gepäckstücke: das ist alles, was Brigit Dürr für ein Jahr Mexiko mitnimmt. Ein kurzer Zwischenhalt am Bahnhof St. Gallen und weiter geht die Reise von Oberschan im Kanton St. Gallen nach Chilpancingo im mexikanischen Staat Guerrero.
Für Freiheit und Menschenrechte
Für Freiheit und Menschenrechte
Die 45-jährige Brigit Dürr leistet als Freiwillige einen Friedenseinsatz in Mexiko.