Aller au contenu principal

Katia Aeby

Guatemala, mars 2006 - mai 2007
Katia Aeby

Katia Aeby

  • Responsable de la sensibilisation et du suivi des volontaires chez PBI Suisse, depuis 2012
  • UAM Universidad Autónoma Metropolitana, Ciudad de México
  • Licence en Anthropologie sociale

Avant son départ

Le 20 mars le moment sera enfin arrivé! Ce jour je commencerai les deux semaines de formation dans l`équipe PBI au Guatemala. Grâce au stage réalisé chez PBI Suisse je me sens bien préparée pour mon engagement sur le terrain. Aussi, la semaines de formation en Espagne en octobre 2005 fut révélatrice et renforça ma décision de m’engager dans le projet Guatemala. Je me réjouis de revoir les collègues d´équipe et de soutenir avec beaucoup d’énergie le travail des organisations locales qui travaillent pour la paix et les droits humains.

Une volontaire de PBI engagée pour les droits humains au Guatemala
Une volontaire de PBI engagée pour les droits humains au Guatemala
Depuis le 1er avril dernier, Katia Aeby a posé sa valise au Guatemala, où elle a intégré l’équipe de volontaires de PBI, Brigades de paix internationales, une organisation non gouvernementale qui promeut la non-violence afin de résoudre les difficultés encourues par des pays en conflit. Rencontre avec la fribourgeoise Katia Aeby.
Ein Jahr lang Schutzengel für gefährdete Menschenrechtsaktivisten
Ein Jahr lang Schutzengel für gefährdete Menschenrechtsaktivisten
Freiburg i. Ü., 14.2.06 (Kipa) Die Freiburger Ethnologin Katia Aeby (28) reist am 1. März für ein Jahr nach Guatemala. Dort leistet sie für die internationale Nichtregierungsorganisation Peace Brigades International (PBI) einen freiwilligen Friedenseinsatz. Ihre Arbeit: «Schutzengel» sein für Einzelpersonen und für Organisationen, die sich für Menschenrechte und für den Friedensprozess einsetzen in einem Land, wo 1996 ein 36-jähriger Bürgerkrieg zu Ende ging - und wo Menschenrechtsaktivisten zunehmend Übergriffen ausgesetzt sind. Sie hat der Presseagentur Kipa einige Fragen beantwortet.
Katia Aeby Rundbrief2 aus Guatemala, Okt. 2006
Katia Aeby Rundbrief2 aus Guatemala, Okt. 2006
Katia Aeby Rundbrief1 aus Guatemala, Juni 2006
Katia Aeby Rundbrief1 aus Guatemala, Juni 2006
Katia Aebi Rundbrief3 aus Guatemala,  Jan. 2007
Katia Aebi Rundbrief3 aus Guatemala, Jan. 2007
Als Schweizerin im Friedenseinsatz für Peace Brigades International
Als Schweizerin im Friedenseinsatz für Peace Brigades International
Seite an Seite mit bedrohten Menschen in Guatemala Die Freiburger Ethnologin Katia Aeby (29) hat in Guetamala während eines Jahres einen Friedenseinsatz für die internationale Nichtregierungsorganisation Peace Brigades International geleistet. Dort sollte sie mit anderen Freiwilligen «Schutzengel» sein für Einzelpersonen und Organisationen, die sich für Menschenrechte und für den Frieden einsetzen.1996 ist in Guatemala ein 36-jähriger Bürgerkrieg zu Ende gegangen. - Der Erfahrungsbericht von Katia Aeby.