Direkt zum Inhalt

Filmabend zur Pressefreiheit in Mexiko: Silence Radio

Dokumentarfilm über die Pressefreiheit und gefährliche Lage für Journalist*innen in Mexiko, gefolgt von einer Diskussion mit Bettina Büsser, Koordinatorin für die Deutschschweiz von Reporter ohne Grenzen und Corsin Blumenthal, Vorstandsmitglied von PBI Schweiz.

Filmabend zu Mexiko: Silence Radio

Die Journalistin und Radiomoderatorin Carmen Aristegui ist eine der führenden Medienstimmen im Kampf gegen ein vorherrschendes Klima der Angst in Mexiko. Sie zählt zu den fünf einflussreichsten Journalisten*innen Lateinamerikas. Sie wird drangsaliert, bedroht, sabotiert und zu guter Letzt gefeuert – all dies geschieht ganz unverhohlen im Sinne der mexikanischen Regierung von Enrique Peña Nieto (2012-18). Doch Carmen Aristegui gibt nicht auf.

Der Dokumentarfilm Silence Radio (2019) taucht ein in den langen und gefährlichen Kampf von Carmen Aristegui. Es ist ein Kampf gegen die monopolitische Konzentration der Medien in Mexiko und gegen ein autoritäres und korruptes politisches System. Carmen Aristegui und ihr Team setzen sich mit aussergewöhnlichem Mut dafür ein, einen Raum der freien und unabhängigen Meinungsäusserung zu schaffen, um weiterhin auf die Missstände im Land aufmerksam machen zu können.

Programm

  • 18:30 Begrüssung
  • 18:40 Film Silence Radio, 78 Min, auf Spanisch mit deutschen und französischen Untertiteln
  • 20:00 Diskussion mit Bettina Büsser von Reporter ohne Grenzen und Corsin Blumenthal von PBI Schweiz
  • Ab 20:20 Apéro

Dieser Filmabend wurde in Zusammenarbeit mit Amnesty International und dem Mexiko Forum Schweiz organisiert. 

Datum und Ort

Donnerstag, 18. August 2022  18:30 - 21:00 Uhr
Aki Bern
Alpeneggstrasse 5
3012 Bern

Links

Flyer (519.61 KB)