Direkt zum Inhalt

ZUSAMMEN:HALT! – Frieden und Klima für unser Überleben

Ostermontag, 10. April 2023, im Dunant-Dorf Heiden: Internationaler Bodensee Friedensweg «ZUSAMMEN:HALT! – Frieden und Klima für unser Überleben», Sternmarsch ab Wolfhalden, Grub AR oder Heiden Bahnhof, 13:30 bis 17 Uhr.

ZUSAMMEN:HALT! – Frieden und Klima für unser Überleben

Jedes Jahr treffen sich am Ostermontag rund um den Bodensee junge und alte Menschen, um für Frieden, Gerechtigkeit und eine lebenswerte Zukunft einzustehen. Das Dunant-Dorf Heiden, hoch über dem Bodensee, empfängt in diesem Jahr am 10. April die Engagierten, die gegen Krieg und Zerstörung unserer Umwelt und Lebensgrundlagen demonstrieren.

Über 100 Organisationen aus Politik, Kirchen und Zivilgesellschaft laden auch 2023 zum Internationalen Bodensee-Ostermarsch ein. Es werden rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet.

Sie treffen sich um 13:30 Uhr in den Dorfzentren von Wolfhalden und Grub AR oder beim Bahnhof Heiden und begeben sich anschliessend auf einen Sternmarsch zum gemeinsamen Treffpunkt bei der Peace-Bell beim Henry-Dunant-Museum. Andreas Ennulat, Präsident ad interim des Dunant-Museums, wird die Peace-Bell aus Nagasaki vorstellen, bevor sie von Besucherinnen und Besuchern zum Klingen gebracht wird. Weitere Höhepunkte sind im Anschluss der gemeinsame Ostermarsch zum Dunant-Platz und um 15:30 Uhr das moderierte Gespräch zum Thema «ZUSAMMEN:HALT! Frieden und Klima für unser Überleben». Unter der Leitung von Andreas Ennulat werden drei für die Friedensbewegung bedeutende Persönlichkeiten ihre Standpunkte zu verschiedensten Fragen rund um Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Umwelt präsentieren. Die vom Fernsehen her bekannte politische Philosophin Katja Gentinetta, die auch Mitglied des Komitees des Internationalen Roten Kreuzes ist; Professor Laurent Goetschel, Direktor der Schweizerischen Friedensstiftung, der Politikwissenschaften an der Uni Basel lehrt; und Andreas Zumach, bekannt als präzis arbeitender Journalist, Autor mehrerer Sachbücher und ehemaliger Korrespondent am Hauptsitz der Vereinten Nationen in Genf.

Für den musikalischen Rahmen sorgen die Musikgesellschaft Brassband Rehetobel, Verpflegungsstände bieten Speisen und Getränke an und der kleine «Markt der Möglichkeiten» gibt Tipps für eigenes Engagement für den Frieden.

Mehr Informationen zum Programm und der Anreise finden Sie hier >

Datum und Ort

Montag, 10. April 2023  13:30 - 17:00 Uhr