Direkt zum Inhalt

Zürcher Friedensrundgang mit mexikanischer Aktivistin und Filmvorführung "Ahimsa"

Zum UNO-Weltfriedenstag spricht die mexikanische Aktivistin Maricela Vázquez am Zürcher Friedensrundgang über ihren Kampf gegen Verschwindenlassen und Folter. Anschliessend wird der Film "Ahimsa – Die Stärke von Gewaltfreiheit" gezeigt.

Stationenweg Zürich

16.00 Uhr: Besammlung am Bürkliplatz

1. Station: Atomare Abrüstung, Wafenausfuhr und Frieden      

Kurzansprachen von Peter Weishaupt (SFR) und Lewin Lempert (GSoA).

2. Station: Ziviler Widerstand gegen Verschwindenlassen      

Kurzansprache der mexikanischen Aktivistin Maricela Vázquez vom Centro de Derechos Humanos Paso del Norte

3. Station: CS-Kredite an Mosambik: Schuldenlast und Korruption

Kurzansprachen von Thomas Dorizzi, Attac Schweiz sowie Ueli Wildberger zur Konzernverantwortungsinitiative.

4. Station: Klimastreik und Widerstand gegen den Klimanotstand

Kurzansprachen von Lorenz Vogt und Nik Zimmerli, Fridays for Future Schweiz.

18.30 Uhr: Gartenhofstr. 7, 8004 Zürich (beim Schweizerischen Friedensrat)

5. Station: Gewaltfreier Widerstand heute

Kurzansprache von Ueli Wildberger, Internationaler Versöhnungsbund IFOR-CH.

19.15 Uhr: Gemeinsames Picknick / Teilete / Gespräch mit Maricela Vázquez

20.00 Uhr: Film "Ahimsa" über den Kampf einer Dorfgemeinschaft von Ureinwohnern im indischen Madhya Pradesh für das Recht auf Boden und Wasser.

21.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Datum und Ort

Samstag, 21. September 2019  16:00 - 21:30 Uhr
Besammlung: Bürkliplatz, 8001 Zürich
Ende des Rundgangs: Gartenhofstrasse 7, 8004 Zürich (Schweizerischer Friedensrat)

Links