Direkt zum Inhalt

Mitgliederversammlung Guatemalanetz Bern und Buchpräsentation

Mitgliederversammlung und anschliessende Präsentation des Buchs "Árbenz – Was bleibt vom "guatemaltekischen Frühling"?, der Schweizer Fotografin Carole Arbenz.

Mitgliederversammlung Guatemalanetz Bern und Buchpräsentation

Programm:

18:00 – 19:00h Mitgliederversammlung 19:00 – 19:30h Apéro

19:30 – 20:45h Árbenz – Was bleibt vom "guatemaltekischen Frühling"?

Árbenz – Was bleibt vom "guatemaltekischen Frühling"?

Nach dem statuarischen Teil wird die junge Schweizer Fotografin Carole Arbenz ihre Abschlussarbeit vorstellen. Sie hat sich dafür auf die Spuren des guatemaltekischen Präsideten Jacobo Árbenz begeben, der 1954 durch einen von der CIA orchestrierten Putsch gestürzt wurde. Árbenz, Sohn eines Schweizer Einwanderers, hatte mit einer Landreform die Grossgrundbesitzer – darunter die United Fruit Company

  • und die Regierung der USA gegen sich aufgebracht. Was bleibt von dem "guatemaltekischen Frühling", der 1944 mit dem Sturz des Diktators Ubico begann und mit dem Putsch gegen die Regierung Árbenz abrupt endete?

Das Buch von 2018 vereint Fotos aus der Zeit von Árbenz‘ Präsidentschaft mit aktuellen Bildern aus Guatemala. Die Fotos werden ergänzt durch äusserst aufschlussreiche Dokumente wie den detaillierten Plan der USA zum Sturz der Árbenz-Regierung oder Árbenz Rücktrittsrede von 1954.

Nach dem Rückblick auf die Zeit der Regierung Árbenz werden wir zum Schluss des Abends auch einen kurzen Blick auf die im Juni 2019 anstehenden Präsidentschaftswahlen werfen.

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen!

Um eine Anmeldung wird bis zum 17. Mai gebeten, an: Flurina Doppler, koordination@guatemalanetz.ch

Datum und Ort

Dienstag, 21. Mai 2019  18:00 - 20:45 Uhr
Käfigturm
Marktgasse 67
3011 Bern

Links