Direkt zum Inhalt

Freiwillige gesucht für Einsatz in Honduras 2020

Freiwillige gesucht für Einsatz in Honduras 2020

Möchtest du dich vor Ort für die Menschenrechte engagieren und MenschenrechtsverteidigerInnen durch deine Arbeit schützen? Das PBI Projekt in Honduras sucht neue Freiwillige, die dazu beitragen, den Schutz bedrohter MenschenrechtsverteidigerInnen zu verbessern.

Welche Aufgaben erwarten dich?

  • Begleitschutz: Personen, Organisationen und Gemeinschaften begleiten, die aufgrund ihres Engagements für Frieden und Menschenrechte bedroht sind.
  • Kontaktpflege und Advocacy: Mit nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, staatlichen Sicherheitskräften, diplomatischem Korps und der internationalen Gemeinschaft Gespräche führen.
  • Analyse und Berichterstattung: Politische Analysen und Berichte zur Situation der Menschenrechte im Projektland zuhanden der internationalen Gemeinschaft und Öffentlichkeit erstellen.
  • Bildung und Unterstützung: Workshops zu den Themen Schutz und Sicherheit der MenschenrechtsaktivistInnen organisieren. Aktivitäten unterstützen, welche dem Einsatz von Gewalt im Konfliktlösungsprozess ein Ende setzen.

Wie verläuft der Bewerbungsprozess?

Deiner Bewerbung, welcher du zwei Referenzen beilegst (siehe Link unten), folgt ein Bewerbungsgespräch per Skype mit den Verantwortlichen des Länderprojekts. Danach folgt ein Selbststudium, in welchem du dir anhand verschiedener Texte ein Bild der Lage in Honduras machst und Aufgaben dazu löst. Anschliessend findet Anfangs Januar 2020 die Ausbildungswoche statt. Der Bewerbungsprozess findet in Spanisch statt. Sehr gute Spanischkenntnisse in Wort und Schrift werden für den Einsatz vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: 15. September 2019

Ausbildungswoche: 6. bis 12. Januar 2020 in Spanien

Mehr Informationen:

Bei Fragen zur Vorbereitung auf einen Einsatz wende dich bitte an Katia Aeby, Verantwortliche für die Freiwilligenbetreuung bei PBI Schweiz. Email: katia.aeby@peacebrigades.ch  |  Tel.: 031 372 44 44.