Direkt zum Inhalt

Sandra Caluori

Mexiko, März 2008 - März 2009
Sandra Caluori

Sandra Caluori

Vor der Rückkehr

Mein letzter Monat im Projekt ist angebrochen und es heisst nun Abschied zu nehmen. Abschied von den Begleiteten, die mir über dieses Jahr hinweg so sehr ans Herz gewachsen sind und die ich für ihren unermüdlichen Kampf so bewundere, Abschied von meinen compañeros im Team, mit denen ich so vieles geteilt habe und Abschied vom Projekt im Allgemeinen, für welches ich mich ein Jahr lang eingesetzt habe und verantwortlich fühlte und welches ich bald nur noch aus Distanz verfolgen werden kann. Es fällt mir nicht leicht los- und zurückzulassen und ich gehe mit der festen Überzeugung, PBI und das Projekt Mexiko auch weiterhin zu unterstützen. Meine Rückkehr in die Schweiz wird sicherlich mit einem Kulturschock verbunden sein, aber ich freue mich sehr, Familie und Freunde bald in die Arme schliessen zu können!


Vor der Abreise

So kurz vor meiner Abreise ist es schwierig, meine Gefühle in Worte zu fassen und vor allem fehlt auch die Zeit, mir deren so richtig bewusst zu werden. Zu vieles gibt es noch zu organisieren und von so vielen Freunden und Verwandten muss ich mich nun verabschieden, teilweise für sehr lange Zeit, was mir nicht leicht fällt. Im Vordergrund steht aber natürlich die Vorfreude und Neugier auf Land und Leute in Mexiko. Ich bin sehr gespannt darauf, was ich dieses Jahr alles erfahren und erleben werde und bin allen denjenigen dankbar dafür, die mich unterstützen und das Ganze überhaupt möglich machen. Ich weiss, dass ich in ein gespaltenes Land gehe, wo der Unterschied zwischen Arm und Reich kaum grösser sein könnte und wo ich es mit meinen schweizerischen Vorstellungen über Gleichstellung und Gerechtigkeit sicher nicht ganz einfach haben werde. Dennoch hoffe ich, mit meiner Arbeit ein kleines Stück zur Besserung der Menschenrechte in Mexiko beitragen zu können und so für mich wichtige persönliche und berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Zuständig für das Personalwesen, Projekt-Komitee Mexiko
Medienmitteilung, 18.3.2008
Medienmitteilung, 18.3.2008
Mexiko: Ein von der Gewalt zerrissenes Land – Sandra Caluori will in einem Konfliktgebiet Raum für Frieden schaffen Sandra Caluori (30), Juristin aus Zürich, reist am 19. März für einen freiwilligen Friedenseinsatz mit Peace Brigades International (PBI) nach Guerrero, Südmexiko. Es erwartet Sie ein extrem militarisiertes Land, voller Gewalt und Korruption, das in keiner Weise dem Mexiko gleicht, das in Reiseprospekten auf Hochglanzpapier präsentiert wird.
Herrliberg/Chilpancingo - Mit Herzblut auf Friedensmission
Herrliberg/Chilpancingo - Mit Herzblut auf Friedensmission
Juristin aus Herrliberg reist für Friedenseinsatz nach Mexiko Für die einen eine Traumdestination, für andere ein Albtraum:Mexiko. Die Herrlibergerin Sandra Caluori wird mit einem Friedenseinsatz den Menschen im militarisierten Land beistehen.
Ein Jahr im Namen der Menschenrechte
Ein Jahr im Namen der Menschenrechte
Die Zürcher Juristin Sandra Caluori reist für einen Friedenseinsatz nach Mexiko. Sie will Einheimische vor Gewalt und Unterdrückung schützen.