Direkt zum Inhalt

Guatemala: Frauen zwischen Gewalt und Kampf für Gerechtigkeit

Eine Diskussionsrunde mit Lesbia Artola, Menschenrechtsverteidigerin aus Guatemala, und Jessica García, welche kürzlich von ihrem Freiwilligeneinsatz mit PBI zurückgekehrt ist.

Guatemala: Frauen zwischen Gewalt und Kampf für Gerechtigkeit

Die Gewalt gegen Frauen in Guatemala, eines der Länder mit der weltweit höchsten Femizidrate, nimmt kein Ende. Frauen, die sich für die Menschenrechte einsetzen, sind besonders von Gewalt betroffen. Einerseits, sind sie aufgrund ihres Geschlechts gefährdet und andererseits, weil sie für soziale Gerechtigkeit kämpfen.

Wie wirkt sich die Gewalt gegen Menschenrechtsverteidigerinnen auf ihr tägliches Engagement aus und wie gehen sie damit um? Welche Schutzstrategien haben sie entwickelt? Was kann die internationale Gemeinschaft tun, um ihre Sicherheit zu verbessern? Diesen Fragen gehen wir nach.

Datum und Ort

Dienstag, 19. März 2019  18:30 - 20:00 Uhr
Kirchgemeinde Paulus, Raum H
Freiestrasse 20
3012 Bern

Links