Direkt zum Inhalt

Film/Mexiko: Pasta de Conchos - The struggle for justice

Film/Mexiko: Pasta de Conchos - The struggle for justice
jk

Pasta de Conchos - The struggle for justice

Film von PBI, Januar 2017, 9 Minuten, Spanisch mit englischen Untertitel

Gedenken an verunglückte Minenarbeiter in Form von Stickereien: Der Dokumentarfilm Pasta de Conchos: The struggle for justice erzählt vom Engagement von Cristina Auerbach, mexikanische Menschenrechtsverteidigerin, welche von PBI begleitet wird.

Ihr Engagement beginnt im Februar 2006, als bei einer Explosion in der Mine Pasta de Conchos, im Bundesstaat Coahuila im Norden von Mexiko 65 Minen-Arbeiter eingeschlossen werden. Schnell gibt das zuständige Unternehmen der Mine die Suche und Bergung der Körper auf. Ausserdem werden weder das Unternehmen, noch die Behörden für die Verletzung der Sicherheitsstandards in der Mine zur Rechenschaft gezogen. In dem Moment beginnt Cristina die schwere Aufgabe, sich für die Bergung der Körper einzusetzen und Gerechtigkeit für die hinterbliebenen Familien zu fordern.

Sie gründete die Organisation Familia Pasta de Conchos (OFPC), ein Netzwerk von Mitgliedern der Gemeinschaft, welches vorallem aus Frauen der Minenregion Coahuila besteht. Diese kämpfen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Minenarbeiter und der Lebensbedingungen der umliegenden Gemeinschaften. Als Gründerin und Direktorin von OFPC bestreitet Cristina einen gefährlichen Kampf gegen einige der mächtigsten Akteure des Staates.